Mittwoch, 30. September 2015

Weihnachten im Schuhkarton

Vor ein paar Wochen, als wir im Urlaub waren, habe ich mehr zufällig von einer wundervollen Aktion gehört, die dieses Jahr schon ihr 20. Jubiläum hat. Nachdem ich mich ein bisschen informiert habe, war ich direkt Feuer und Flamme und wollte unbedingt mitmachen. 

Zur Aktion:
Bei "Weihnachten im Schuhkarton" geht es darum, dass man einen Schuhkarton mit Geschenken für Kinder in armen Ländern packt, die sonst kein Weihnachtsgeschenk bekommen würden. Meistens sind das osteuropäische Länder wie Moldawien, Polen, Bulgarien oder die Slowakei. Dabei hat man die Wahl zwischen 3 Altersklassen -> 2-4 Jahre, 5-9 Jahre und 10-14 Jahre, unterteilt nach Jungen und Mädchen. Den Wert des Pakets bestimmt man selber, je nachdem, was man in das Geschenk packt. Lediglich 6€ werden pro Paket fällig, die für die Transportkosten verwendet werden. Das alles ist hier auch noch mal nachzulesen *klick*
Dort findet man auch Listen, was in die Pakete darf und was nicht, z.B. sind bestimmte Dinge aus religiösen Gründen nicht erlaubt (Süßigkeiten mit Gelatine etc.), einige wegen eventueller gesundheitlicher Probleme (Schokolade mit Nüssen o.ä.) und andere, weil sie den Kindern Angst machen könnten (Kriegsspielzeug...).
Unser Paket sieht so aus: 


Ich habe mich dabei für Junge 2-4 Jahre entschieden, weil das zum Einen mit Junge 10-14 Jahre die Altersklasse ist, die am wenigsten Pakete bekommt, und zum Anderen, weil mein Sohn in dem Alter ist und ich da ein bisschen Ahnung über die Vorlieben habe ;o)
Ehrlich gesagt war ich ein bisschen im Kaufrausch, und hätte noch viiiiiel mehr kaufen können. So sind es diese Dinge geworden (ich habe versucht, aus allen Kategorien etwas zu kaufen):

  • eine Tafel Schokolade
  • Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Haarbürste, Taschentücher, Handtuch)
  • Schreibwaren (2 Hefte, Malbuch, Buntstifte, Anspitzer und Radiergummi, kleines Etui mit Lineal und Bleistiften)
  • Spielzeug (2 Autos, Springseil, Murmeln, kleine Tiere)
  • Kleidung (Strumpfhose, Handschuhe)
Jetzt ist der Karton wirklich voll bis obenhin, und ich hoffe, das Kind, welches ihn bekommt, freut sich :o)

Da ich gerne noch mehr machen wollte, als "nur" ein Paket zu packen, habe ich mich auch als Annahmestelle beworben. So können die Leute ihre Pakete bei mir abgeben, ich sammel sie und bringe sie dann zur nächsten Sammelstelle. Dort werden sie kontrolliert, zugeklebt und und von Speditionen abgeholt.

Das Ganze läuft vom 1.10. - 15.11.2015, und ich hoffe, ganz viele von Euch machen mit bei dieser wunderbaren Aktion!!!!

Samstag, 12. September 2015

Urlaub und Abenteuer Couch-Surfing

Die letzten 2 Wochen waren wir im Urlaub!!! 
Die erste Woche haben wir auf unserer Lieblingsinsel Fehmarn verbracht. Wir hatten zwar nur eine kleine Ferienwohnung, aber das war völlig ausreichend. Das Wetter hätte insgesamt ein bisschen schöner sein können, wobei es mit 20-22°C durchschnittlich nicht wirklich kalt war. Nur der Wind hat das Ganze etwas ungemütlich gemacht. 
Trotzdem haben wir viel unternommen, vor allem am Strand waren wir viel unterwegs, und noch mehr haben wir gegessen ;o) Ich habe in diesem Urlaub tatsächlich nur einmal gekocht, aber das hatten wir vorher auch schon so geplant...

Brombeeren pflücken
Hüpfburgen-Park mit 10 unterschiedlichen Hüpfburgen
Naturschutzgebiet "Grüner Brink"
Super Spielecke im Café Jedermann
Kjell in seinem Element ;o)


In der letzten Woche haben wir uns noch auf ein anderes Abenteuer eingelassen: Familien-Couch-Surfing! Über eine Facebook-Gruppe kann man entweder einen Platz anbieten oder suchen und dann auch den ersten Kontakt herstellen.
Ich hatte eine Familie aus der Lüneburger Heide ausgesucht, deren Vorstellung sich sehr sympathisch las, und wo auch der Erstkontakt über Facebook sehr nett war. Wir hatten das Ganze für 3 Tage geplant, so dass man ggfs. auch schnell wieder hätte fahren können. Mein Mann war nur so semi-begeistert, macht sowas dann aber trotzdem mit ;o)
Und es war wirklich toll! Wir haben eine unheimlich nette Familie mit 3 Kindern kennengelernt, die uns sehr herzlich aufgenommen haben und wo zumindest ich direkt das Gefühl hatte, dass wir uns schon länger kennen. Die Kinder haben sich auch von Anfang an super gut verstanden.
Tagsüber haben wir Ausflüge gemacht, denn Schneverdingen liegt wirklich optimal mitten in der Lüneburger Heide, so dass man alles schnell erreichen kann. Abends haben wir nett zusammen gesessen, Spiele gespielt, das ein oder andere Getränk konsumiert und gequatscht. 
Ich würde es jederzeit wieder machen, und ich hoffe, dass die 5 noch mal auf einen Gegenbesuch zu uns kommen! :-)

Heide Garten in Schneverdingen
 
Wildpark Nindorf
Spielplatz im Wildpark
Spielzeugmuseum Soltau




Samstag, 1. August 2015

Matschen, buddeln, mit Wasser panschen...

Nachdem wir in letzter Zeit häufiger feststellen konnten, wie gerne unser Kind mit Wasser und Sand/Erde matscht, war relativ schnell klar, wie das nächste Projekt für den Garten aussehen sollte:

eine Matschküche muss her!

Gesagt getan! Schnell mal eben in den Beständen vom GöGa geschaut (manchmal hat es auch was Gutes, wenn Männer Jäger und Sammler sind ^^) und dann ab in den Baumarkt. Ich freue mich über solche Projekte ja immer mindestens genauso sehr wie das Kind, denn mir macht das Planen und Umsetzen irre viel Spaß. Mittwoch morgen also fix die Stichsäge raus, alles zugesägt, später zusammen geschraubt und dann 2x gestrichen. 
Heute war es dann endlich soweit, und sie konnte nach draußen. Das ist das Ergebnis:

Wasser - Nachfüllstation
Sand und Äste, Rinde und Tannenzapfen
untendrunter Abstellfläche für Töpfe etc.

 

Im Internet findet man unendlich viele Ideen dazu, manche ganz einfach nur zusammen gestellt, manche super aufwendig mit Dach etc. Ich wollte das Ganze gerne wie einen Tisch gestalten, und dadurch, dass sie mit am Sandkasten steht, ist sie von oben ein bisschen überdacht.

Das Kind ist total begeistert, und nach Lernturm und Trampolin ist das mit Sicherheit das beste Geschenk, was wir ihm bisher gemacht haben! :-D Völlig konzentriert wird da das Wasser von einem Gefäß ins andere gekippt, nasser Sand rausgeschaufelt, gefühlt, probiert und einfach gematscht... Es macht einfach Spaß, ihm dabei zuzusehen! <3
Nur das Reingehen gestaltet sich jetzt noch schwieriger als vorher ^^

<3
der Bagger musste auch ran ;o)

Ich liebe sie jetzt schon!!!!! :-D

Mittwoch, 10. Juni 2015

Der 2. Geburtstag steht vor der Tür...

Blogtechnisch war es hier in letzter Zeit sehr ruhig, weshalb es jetzt eine Zusammenfassung der letzten Monate gibt.
Der 2. Geburtstag rückt immer näher (OH MEIN GOTT!!!) und aus meinem Baby ist definitiv ein Kleinkind geworden... Sowohl optisch als auch vom Verhalten.

Mit knapp 2 Jahren...

  • bist Du 87 cm groß, wiegst ca. 12,5 kg, trägst Kleidergröße 98 und Schuhgröße 25
  • bist Du motorisch dermaßen fit, dass es mir manchmal Angst und Bange wird! Nichts ist vor Dir sicher, nichts ist zu hoch, um nicht erklettert zu werden oder muss ausgiebig einem Hüpftest unterzogen werden
  • hast Du die U7 mit Bravour bestanden!
  • hast Du 16 Zähne
  • quatschst Du uns ein Kotelett ans Ohr!!!! Jeden Tag kommen zig neue Wörter dazu, und sogar eher schwierige machen Dir kaum Probleme. 3-4 Wort-Sätze sind hier an der Tagesordnung, und endlich bekommt man mal einen kleinen Einblick, was in Deinem Köpfchen so vor sich geht ;o)
  • singst Du bei einigen Liedern mit, z.B. Deinem Einschlaflied, was absolut süß ist und der Mama jedes Mal Herzchen in die Augen macht <3 Auch wenn Du ganz versunken in irgendetwas bist, singst Du manchmal ganz für Dich...
  • bestehst Du abends auf IMMER DIE GLEICHEN Geschichten... Der Papa und ich können sie schon auswendig, und Du kannst einige Textpassagen auch schon mitsprechen
  • bist Du (gefühlt) der größte Bagger-Fan auf diesem Planeten! In unserer unmittelbaren Nachbarschaft sind mehrere Baustellen, zu denen wir jeden Tag gehen müssen, um die Bagger zu sehen... Und bei der Maus-App (ja ich gestehe, ich habe sie auf dem Handy - aber ich finde sie auch wirklich gut!!!) gibt es sogar zwei Videos darüber, die werden hier heiß und innig geliebt!!! Und Du kennst natürlich den Unterschied zwischen einem Bagger, einem Saugbagger, einem Radlader, einer Walze, einem Kran und einem (Mulden-)Kipper... Die Mama mittlerweile auch ^^
  • liebst Du generell Videos auf dem Handy angucken. Ganz hoch im Kurs stehen hier gerade das Titellied von Disneys "Die Eiskönigin" und "Elefantenfunk" von Herr H - macht beides einen super Ohrwurm :-/
  • bist Du das erste Mal mit dem Bus gefahren - ganz großes Kino!!! 
  • kannst Du schon hervorragend Wutanfälle bekommen, wenn Du Deinen Willen nicht bekommst... Die meisten sind eher kurz und schnell wieder vorbei, der Heftigste war knapp 45 Minuten lang o.O Zum Glück waren wir zu Hause, aber ich hatte auch null Chance zu trösten, erklären oder sonstiges. Da hilft nur warten...
  • scheint sich Dein Geruchssinn zu entwickeln oder zu verfeinern, zumindest wird hier aktuell gerne an Allem gerochen und mit einem "Hmmmmmmmmmmm" kommentiert ;o)
  • bist Du hier derjenige, der die Nachbarschaft unterhält! Die Nachbarn rechts und links sind jeweils Mitte 60 und haben echt einen Narren an Dir gefressen! Mehrmals täglich gehst Du zum Zaun, rufst Dir den gewünschten Gesprächspartner ran und unterhälst Dich dann angeregt... Herrlich! 
  • liebst Du Deinen Teddy plötzlich sehr und er muss natürlich überall mit hin
  • kommst Du morgens jetzt ab und zu zu uns ins Schlafzimmer getapert... Man stelle sich das so vor: Mama hört über´s Babyphone, wie die Kinderzimmertür aufgeht... 3 Sekunden später RUMS - Schlafzimmertür fliegt auf, Kjell und der kleine Mann kommen ins Zimmer gestürmt und man wird stürmisch begrüßt "Morgeeeeen!" :-D
  • schaffst Du - zumindest sporadisch - Deinen Mittagsschlaf ab o.O BITTE NICHT!!!!
  • kannst Du schon richtig gut mit Deinem Puky fahren
  • bestehst Du darauf, Dich unter der Dusche selbst zu waschen
  • bist Du eine echte kleine Persönlichkeit, die einen ganz eigenen Kopf hat (manchmal auch einen absoluten Dickkopf!), die uns manchmal an den Rand der Verzweiflung bringt, aber auch immer wieder viel zum Lachen, die unheimlich viel Charme hat und damit die Leute um den kleinen Finger wickelt, und die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist! <3 

Hinter Gittern (selbst reingeklettert!!!)
Ostereier suchen
Showcooking ;o)
<3
Stun-den-lang!!!
<3


Dienstag, 14. April 2015

Badrenovierung oder "Ich kann das nicht mehr sehen!"

Als wir vor 5 Jahren unser Haus gekauft haben, wurden nahezu alle Räume renoviert. Nur die Badezimmer nicht, weil dafür dann schlicht und ergreifend das Geld nicht mehr reichte.
Sie funktionieren ja auch noch, nur schön ist anders... Das untere Badezimmer, von uns überwiegend als Gäste-Bad benutzt und ausgestattet mit Dusche, Badewanne, Waschbecken, Toilette und Bidet, war besonders häßlich! Dunkelbraune Holzdecke, grün-braune Fliesen und grüne Sanitärobjekte (hey, aber immerhin von Villeroy & Boch ^^). Die Holzdecke hatten wir damals schon weiß gestrichen, weil die Decke zusätzlich extrem niedrig ist (ich kann in der Dusche stehend locker an die Decke fassen, und ich bin wirklich nicht groß!) und durch die dunkle Farbe noch niedriger wirkte.

Vor ein paar Monaten konnte ich es dann wirklich nicht mehr sehen! Aber: Geld für ne komplette Renovierung, trotz Eigenleistung, hatten wir immer noch nicht. Also musste eine Übergangslösung her, die das Ganze für die nächsten Jahre erst mal erträglich macht. Ein wenig im Netz gesucht wurden wir auf einen Fliesenlack aufmerksam, der gute Bewertungen bekommen hatte und auch für dunkle Fliesen geeignet ist. Gesagt getan! Achtung, Bilderflut!

Vorher


Gruselig oder? Wenn ich mir die Bilder jetzt angucke, finde ich es noch schlimmer ;o)

Erster Anstrich


Nach 2 Anstrichen und neuem Boden


Und nun komplett fertig mit neuen Möbeln und Deko

Mit dem Plotter gebastelt
  
Jetzt fehlen nur noch die Deckenleisten und die Tür müsste auch noch gestrichen werden. Aber erst mal passt es so ;o)
Ahnt jemand meine Lieblingsfarbe?! *Ähäm*